Verkaufshits

Hersteller

Neue Artikel

Lieferanten

Kein Lieferant

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 01.03.2017)
 

§ 1 Geltungsbereich

§ 2 Vertragsabschluss und Lieferprogramm

§ 3 Individualisierung und Maßarbeiten

§ 4 Verfügbarkeit

§ 5 Entgelte und Abrechnung, Bezahlung

§ 6 Lieferung, Gefahrtragung und Versand

§ 7 Eigentumsvorbehalt & Zurückhaltungsrecht

§ 8 Gewährleistung und Garantie

§ 9 Haftung

§ 10 Datenschutz

§ 11 Sonstige Bestimmungen

 

§ 1 Geltungsbereich 

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die der Kunde mit uns als Anbieter (Verena Fritz) über die Internetseite www.xansa.de schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen. Nachfolgend wird der Anbieter auch Xansa genannt.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

(3) Die Lieferungen und Leistungen des Verkäufers erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGB und innerhalb Werktagen. Werktage sind alle Tage die nicht Sonntag oder gesetzliche Feiertage sind

(4) Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von neu hergestellten Waren und Dienstleistungen aus dem Bereich/den Bereichen Lederwaren, Mode und Erotika über den Online-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

^Nach Oben

§ 2 Vertragsabschluss und Lieferprogramm 

(1) Der Vertrag kommt über das Online-Warenkorbsystem wie folgt zustande:
Die zum Kauf beabsichtigten Waren werden im "Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den "Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen.
Nach Aufrufen der Seite "Kasse" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.
Soweit Sie als Zahlungsart ein Sofortzahl-System (z.B. PayPal / PayPal Express / PayPal Plus, Amazon-Payments, Postpay, Sofortüberweisung) nutzen, werden Sie entweder in unserem Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geführt oder Sie werden zunächst auf die Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet.
Erfolgt die Weiterleitung zu dem jeweiligen Sofortzahl-System, nehmen Sie dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor. Abschließend werden Sie zurück in unseren Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geleitet.
Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen.
Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "kaufen" erklären Sie rechtsverbindlich die Annahme des Angebotes, wodurch der Vertrag zustande kommt.

(4) Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie (Kunde) unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

^Nach Oben

§ 3 Individualisierung und Maßarbeiten 

(1) Der Anbieter gibt dem Kunden die Möglichkeit alle angebotenen Produkte zu individualisieren (z.B. in Farbe, Größe und Ausführung). Die generellen Möglichkeiten der Individualisierung sind vom Kunden über die Produktseite auszuführen und werden mit Bestellung zahlungspflichtig. Sämtliche elektronisch Dargestellten Beispielfarben können von der Originalfarbe abweichen aufgrund technischer Spezifikationen der Ausgabegeräte. Xansa übernimmt keine Garantie dafür dass Farben anders dargestellt sind als das Endprodukt.

(2) Individualisierungen und Maßarbeiten die ausdrücklich vom Kunden bestellt werden, wie z.B. Gravuren, Namen, Punzierungen und Ähnliches fallen unter das § 312 d Abs. 4 BGB und sind vom Umtausch, Rückgabe und vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Dazu mehr in den Widerrufsbelehrung.

(3) Der Anbieter wird bei Maßarbeiten direkt mit dem Kunden in Kontakt treten um sämtliche Wünsche aufzunehmen. Xansa wird den Kunden auch während des Herstellungsprozesses immer wieder auf dem Laufenden halten und etwaige Änderungen mit dem Kunden besprechen um die bestmöglichste Zufriedenheit sicherzustellen. 

(4) Der Anbieter schließt mit dem Kunden hierzu einen gesonderten Vertrag. Dabei bekommt der Kunde einen Kostenvoranschlag für die Maßarbeit vom Anbieter. Dieser Kostenvorschlag ist nicht bindend und stellt nicht zwangsläufig den Endpreis der Maßarbeit da. Sollten sich die Kosten vom Kostenvoranschlag zu weit entfernen, wird der Anbieter den Kunden davon unterrichten. 

^Nach Oben

§ 4 Verfügbarkeit 

(1) Das Warenangebot von xansa.de umfasst ausschließlich Waren die auf Bestellung angefertigt werden. Ausser bei bereits vorproduzierten Unikaten, wird jede Bestellung vom Anbieter individuell und speziell angefertigt. Daher liegt die Warenmenge von xansa.de generell bei 1. Sollte ein Kunde einen "ausverkauften" Artikel bestellen, so wird der Kunde vom Anbieter darüber informiert dass der Herstellungsprozess des bestellten Artikels länger dauert als in der Artikelbeschreibung angegeben. 

(2) Sollte ein Artikel nicht lieferbar oder produzierbar sein wird der Kunde durch den Verkäufer über die Nichtverfügbarkeit informiert. Ohne Anforderung übersandte Gelder werden dem Kunden umgehend zurückerstattet. 

^Nach Oben

§ 5 Entgelte und Abrechnung, Bezahlung 

(1) Für alle Produkte von xansa.de gilt die Zahlungsbedingung Vorkasse. Die Bezahlung kann entweder per Überweisung oder per Lastschrift erfolgen, außerdem via Kreditkartenzahlung, PayPal, Sofort Überweisung, Amazon Pay und G2A Pay. 

(2) Überweisung: Der Verkäufer übersendet dem Kunden eine Zahlungsanforderung mit den für die Überweisung erforderlichen Daten und Fälligkeitsdatum.

(3) Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Der Rechnungsbetrag kann auch unter Abzug der in Ansatz gebrachten Versandkosten in den Geschäftsräumen des Anbieters zu den üblichen Bürozeiten in bar gezahlt werden. Bei Zahlung über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt nach Versand der Ware. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

(4) Die vom Kunden bestellte Ware wird erst mit Zahlungseingang in Produktion gehen. Erst ab diesem Zeitpunkt tritt die, in der Produktbeschreibung angegebene, Produktionszeit in Kraft.

(5) Der Verkäufer ist berechtigt, ihm entstehende, vom Kunden zu vertretende Aufwendungen (z. B. Mahnkosten  und Rücklastschriften oder durch nicht angeforderte Überweisungen entstehende Retourengebühren) diesem in Rechnung zu stellen. 

^Nach Oben

§ 6 Lieferung, Gefahrtragung und Versand 

(1) Die Lieferung von sämtlichen Waren erfolgt erst nach Bezahlung der dem Kunden übersandten Zahlungsanforderung. Eine Lieferpflicht besteht nicht, solange das Kundenkonto einen Negativsaldo ausweist. Eine Lieferung erfolgt nur dann, wenn der Kunde die Ware nicht direkt bei Xansa abholen möchte. Der Kunde kann alle Produkte an eine andere Person liefern lassen (abweichender Warenempfänger).

(2) Der Kunde trägt die Kosten für den Versand. Ab einem Warenwert von 150,00 Euro erfolgt die Zustellung kostenlos für den Kunden. Wird die Sendung von dem Kunden nicht innerhalb der postalischen Lagerfrist (zurzeit 7-10 Werktage) in Empfang genommen und die Sendung an den Verkäufer zurückgegeben, erfolgt nach Zahlung der Kosten durch den Kunden ein weiterer Zustellversuch. Wird eine Sendung dreimal an den Verkäufer zurückgegeben, wird der Lieferauftrag storniert, sollte es sich um ein widerverkaufbares Produkt handeln, so werden dem Kunden, nach Abzug aller entstandenen Kosten für den Anbieter, die Gebühren zurück erstattet. Bei individuelle personalisierten Produkten, wird keine Rückerstattung vom Anbieter angeboten und der Kunde muss sich selbst um eine Abholung des zu versendenden Artikels kümmern.  Der Kunde wird bei den Zustellversuchen auf diese Auswirkungen einer Nichtanforderung binnen 8 Wochen oder einer Rückgabe im dritten Zustellversuch hingewiesen. Bei Versendung ins Ausland behält sich der Verkäufer vor, vergleichbare Versandmodalitäten zu wählen. Der Verkäufer kann dem Kunden auferlegen, einen geeigneten Versandweg zu benennen.

(3) Lieferungen werden, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, grundsätzlich innerhalb von 14 Werktagen nach Zahlungseingang ausgeführt. Die Regellieferzeit beträgt 2-3 Tage, insofern in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. 

(4) Grundsätzlich steht dem Kunden die freie Wahl des Versandanbieters zur Verfügung. Xansa wird immer den versicherten Versandweg als Präferenz vorschlagen. Sollte der Kunde sich bewusst für einen nicht versicherten Versand entscheiden, übernimmt Xansa keine Garantie für die Auslieferung des Produktes und wird keinerlei gratis Ersatzware an den Kunden senden. Der Kunde wird nach Bestellabschluss daraufhin informiert dass der vom Kunden ausgewählte Versandweg nicht sicher ist.

(5) Xansa bietet die Möglichkeit einer Geschenkverpackung an. Die Geschenkverpackung ist vom Kunden beim Bestellvorgang auszuwählen und wird in die Gesamtkosten mit ein berechnet. Ausserdem steht dem Kunden hier die Option frei eine personalisierte Nachricht an den zu beschenkenden zu hinterlassen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf z.B. Farbe, Ausführung, Form und/oder Umfang der Geschenkverpackung, die der Anbieter auswählt. 

^Nach Oben

§ 7 Eigentumsvorbehalt & Zurückhaltungsrecht 

(1) Der Verkäufer behält sich das Eigentum an allen Waren, die von ihm an einen Kunden ausgeliefert werden, bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung der gelieferten Waren vor. Der Käufer verpflichtet sich, bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises weder durch Verkauf, Verpfändung, Vermietung, Verleihung oder in sonstiger Weise über die Ware zu verfügen.

(2) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(3) Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

(4)  Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:

a)  Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

b)  Sie können die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab, wir nehmen die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.

c)  Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

d)  Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

^Nach Oben

§ 8 Gewährleistung 

(1) Sofern ein Mangel an der gelieferten Ware vorliegt, kann der Kunde Nacherfüllung durch Mängelbeseitigung oder Nachlieferung einer mangelfreien Sache durch den Verkäufer verlangen. Xansa wird mit dem Kunden in Kontakt treten um die Mängelbeseitigung zu besprechen. Xansa hält sich dabei vor Mängel aufgrund von unsachgemäßer Nutzung des Artikels nicht zu beseitigen oder ersetzen. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt.

(2) Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen kann der Kunde Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) geltend machen. Ein Rücktrittsrecht ist nur eingeschränkt anwendbar. (Siehe Widerrufsbelehrung)

(3) Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware in Textform (z.B. E-Mail) anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

(4)  Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen Dritter.

(5)  Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

(6) Hygiene-Artikel oder auch Produkte welche direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten haben, sind generell vom Umtausch ausgeschlossen, da die hygienische Unbedenklichkeit nicht ausgeschlossen werden kann und somit der Artikel nicht weiterverkäuflich ist. Dazu gehören unter anderem Artikel aus dem BDSM Bereich, Knebel, Masken, Erotikspielzeug, Unterwäsche und Schlagwerkzeug.

§ 8 a) Freiwillige Garantie 

Xansa bietet jedem seiner Kunden eine freiwillige Reparaturgarantie an. Die Garantie beinhaltet folgende Punkte: Nähte erneuern, Klebestellen erneuern, Nieten erneuern, Schnallen auswechseln.

Die Garantie beinhaltet dass der Kunde die Ware zum Selbstkostenpreis an Xansa verschickt, inklusive der Kosten für den Rückversand nachdem die Reparatur abgeschlossen ist. Xansa wird sämtliche Reparaturen kostenlos für den Kunden durchführen, insofern es sich ein Produkt des Anbieters handelt.

Xansa bietet diese Garantie für 3 Jahre ab Rechnungsdatum.

^Nach Oben

§ 9 Haftung 

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, sowie seine Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf und/oder Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet. Bei diesen Pflichten ist die Haftung der Höhe nach auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(2) Wir haften jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haften wir ohne Einschränkung in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

(2a) Ausnahme: Xansa haftet nicht für Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bei unsachgemäßer, übertriebener oder exzessiver Nutzung der Produkte, vor allem der Produkte im BDSM Bereich, die durch den Käufer oder anderer Dritter verursacht werden. Wir distanzieren uns ausdrücklich von der Haftung eventueller Verletzungen hervorgerufen durch unser Schlagwerkzeug. Die Volle Haftung für Verletzungen jeglicher oben genannter Art, trägen die Nutzer unserer Artikel.

(2b) Xansa übernimmt keine Haftung für Straftaten die mit oder durch eines der von Xansa angebotenen Produkte vollzogen werden werden. Dieser Haftungsausschluss gilt Weltweit. Darin enthalten sind Personenschäden, Sachschäden, Verstöße gegen das Tierschutzgesetz sowie des Jugendschutzgesetzes, schließt aber jeden Verstoß anderer, hier nicht aufgeführter Gesetze, mit ein.

(3) Soweit beim Internetangebot von Xansa auf die Webseiten Dritter verwiesen oder verlinkt wird, wird keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernommen, sowie keine Gewähr und keine Haftung über den Inhalt dieser Seiten.

^Nach Oben

§ 10 Datenschutz 

1) Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung des Kaufvertrags werden von dem Verkäufer  Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet. Beim Besuch des Xansa Internetangebots werden die aktuell vom PC verwendete IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, der Browsertyp und das Betriebssystem sowie die betrachteten Seiten protokolliert. Rückschlüsse auf personenbezogene Daten sind damit jedoch nicht möglich und auch nicht beabsichtigt. Die personenbezogenen Daten, die bei einer Bestellung oder per E-Mail mitgeteilt werden (z. B. Name und Kontaktdaten), werden nur zur Korrespondenz und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem die Daten zur Verfügung gestellt werden. Sie werden nur an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weitergegeben, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Zur Abwicklung von Zahlungen werden sie an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Personenbezogene Daten im Übrigen werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass dazu eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder vorher eine ausdrückliche Einwilligung erteilt wurde. Soweit zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleistungen Dritter in Anspruch genommen werden, werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten.

(2) Personenbezogene Daten werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck, zu dem sie anvertraut wurden, erfüllt ist. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Dauer der Speicherung bestimmter Daten bis zu 10 Jahre betragen.

(3) Wenn der Speicherung der personenbezogenen Daten widersprochen wird oder diese unrichtig geworden sind, wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Löschung, Korrektur oder Sperrung veranlasst. Eine unentgeltliche Auskunft über alle gespeicherten personenbezogenen Daten kann jederzeit von dieser Person, aber nicht von Dritten, eingeholt werden. Zuständig bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten und für ihre Berichtigung, Sperrung oder Löschung ist Xansa.de

(4) Personenbezogene Daten werden auch genutzt, um schriftlich über neue Produkte und Services zu informieren und die Kundenzeitschrift zu versenden. Der Verwendung von Daten für diese Zwecke kann jederzeit unter den vorstehenden Kontaktadressen widersprochen werden. Der Versand der Informationsbroschüren und des Werbematerials wird dann eingestellt. Auf elektronischem Weg (z. B. Fax, E-Mail, Telefon) werden nur dann Produkt- und Serviceinformationen zugeleitet, wenn eine diesbezügliche Einwilligung erteilt wurde.

(5) Soweit beim Internetangebot von Xansa auf die Webseiten Dritter verwiesen oder verlinkt wird, wird keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernommen, sowie keine Gewähr und keine Haftung über den Inhalt dieser Seiten.

(6) Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staats, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

^Nach Oben

§ 11 Sonstiges 

  • Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.
  • Der Kunde teilt Änderungen, die sich auf die Durchführung der Leistungen (z. B. Änderung der zustellfähigen Hausanschrift) und auf das Vertragsverhältnis (z. B. Namensänderung) auswirken, dem Anbieter: Verena Fritz, Theodor Hanloserstr. 29, 78224 Singen - unverzüglich mit indem er seine Daten im Kundenkonto anpasst
^Nach Oben

Anfang